Niki de Saint Phalle: Wer ist das Monster - du oder ich?

Biografie/Kunst, Schweiz/Deutschland 1995

Die Toskana steht als Synonym für große Urlaubsträume. Die Toskana ist aber auch der Ort, an dem die französisch-amerikanische Künstlerin Niki de Saint Phalle ihren gewaltigen Tarot-Skulpturengarten bauen ließ. Ein Höhepunkt im Schaffen der Frau, deren Nanas genannte üppig-bunte weibliche Skulpturen bis heute in aller Welt berühmt sind. Der Film erkundet die Wurzeln der Kreativität von Niki de Saint Phalle. In den fünfziger Jahren, in denen Künstlerinnen ein Schattendasein führten, begeistert und schockiert Niki das Publikum auf der ganzen Welt. „Statt Terroristin zu werden, wurde ich Terroristin der Kunst.“ So kommentiert sie ihre spektakulären Schießhappenings der frühen sechziger und ihre grotesken Experimentalfilme der siebziger Jahre. Eine Auseinandersetzung mit traumatischen Kindheitserlebnissen und einem darin begründeten Männerhass, den sie in ihrer Kunst hinter sich lässt. Niki und dem 1991 verstorbenen Bildhauer Jean Tinguely gelingt eine höchst ungewöhnlichen Künstlerehe und gemeinsame Arbeit.
93 Min.
HD
Ab 0 Jahren
Sprache:
Deutsch

Weitere Informationen

Drehbuch:

Peter Schamoni

Produktion:

Peter Schamoni

Originaltitel:

Niki de Saint Phalle: Wer ist das Monster - du oder ich?

Originalsprache:

Deutsch

Format:

4:3 HD, Farbe

Bewertungen:

FBW "besonders wertvoll"

Altersfreigabe:

Ab 0 Jahren

Sprache:

Deutsch

Weiterführende Links:

IMDb

The Movie Database

Filmportal